Veranstaltungen der JIL Saison 2019/2020




Ulita Knaus Trio
- Jazz mit Pop-Appeal -
Samstag, 21.Sept. 2019 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle


Für unsere diesjährige Eröffnungsveranstaltung haben wir wieder eine ganz besondere Künstlerin engagieren können:
Ulita Knaus aus Hamburg ist eine stimmstarke Self-Made-Woman zwischen Jazz und dem, was man in den Siebzigerjahren, bevor es ein Schimpfwort wurde, Pop nannte. Sie erhielt 2009 den Hamburger Jazzpreis, war 2015 und 2018 für den ECHO Jazz nominiert, und spielte bei JazzBaltica, ELBJAZZ, Jazzfest Bonn oder auch mit Bobby McFerrin oder Udo Lindenberg.
Vor allem kennt man sie als eine neugierige, überraschende Musikerin, eine, die immer weitersucht, nie stillsteht, von Jazz über Soul bis Folk oder Electronica gerne neue Soundwelten erobert.
Die studierte Jazzsängerin und ihre Mitmusiker Toni Derado und Tupac Mantilla werden uns einen genussvollen Abend bereiten. “Heimat: Hamburg. Stimme: Welt.” (Der Stern)

Link: www.ulitaknaus.com

Genre: Jazz

Besetzung:
Ulita Knaus – voc
Tino Derado – p, kb
Tupac Mantilla – dr, perc

Eintrittspreise:
Normal: 23 €, Mitglieder: 18 €, U27: 11,50 €

Ulita Knaus

Nächste Veranstaltung

BOOGIE CONNECTION

Boogie Connection
- Könige des Live-Jazz -
Samstag, 19.Okt. 2019 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle


In 2016 feierten sie ihr 25-jähriges Bestehen und seit langem zählen sie zur Spitze in der internationalen Blues- & Boogie - Szene: sie das sind Christoph Pfaff, Thomas Scheytt und Hiram Mutschler.
„Wenn der Boogie nicht in Amerika, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann stünde als Geburtsstätte Freiburg in den Jazzlexika, und die Musik würde dann so klingen, wie sie die Boogie Connection spielt. Die dreiköpfige Band braut eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhythm`n`Blues und Soul“, schreibt das Jazzpodium Deutschland.
Mit über hundert Konzerten pro Jahr, darunter Auftritten bei nahezu allen bedeutenden Jazzfestivals in Deutschland und im europäischen Ausland - für 2019 wurde die Band zum zweiten Mal in Folge eingeladen zum weltberühmten Ascona Jazz Festival - gehören sie zu den erfolgreichsten Bands, die Freiburg je hervorgebracht hat.
„Noch spartanischer geht es nicht: Ein Piano, eine Gitarre und ein Schlagzeug – mehr braucht es nicht, um die Fans binnen kürzester Zeit von ihren Stühlen zu holen.“

Link: www.boogie-connection.de

Genre: Boogie Woogie

Besetzung:
Christoph Pfaff – voc, git, harp
Thomas Scheytt – p
Hiram Mutschler – dr

Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €
Online Tickets




Angela Puxi Quartett
- Sax-Affin-Isten -
Samstag, 16.11.2019 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Geprägt von Einflüssen wie 70er-Jahre-Fusion, Neo Soul, wie auch modernem, elektronischem Club-Sound und im besten Sinne „out of the box", so präsentiert sich die Band um Angela Puxi. Deren musikalische Einflüsse sind weit gefächert, doch was immer auffällt, ist ihr großartiger Klang und ihr Hang zu starken, ohrwurmhaften Melodien.
Die Italienerin Angela Puxi, geboren in Moers, studierte Saxophon an der Musikhochschule in Arnheim und startete von dort aus ihre Karriere als Jazz-Musikerin. Dabei entpuppte sich ihr musikalischer Weg nicht als der einer typischen Interpretin und Instrumental-Virtuosin. Ihre eigene Musik zu schreiben, zu produzieren und schließlich live aufzuführen, darauf legt Angela Puxi ihren Fokus. Denn so schafft sie einen Rahmen, in dem sie sich unverstellt, in all ihren künstlerischen Facetten ausdrücken kann.
Engagements führten sie bisher nach China, USA, Israel, Belgien, Österreich, Schweiz, Spanien, und… jetzt in die Ölmühle!

Link: www.angela-puxi.de

Genre: World Jazz

Besetzung:
Angela Puxi – sax, voc
Volker Dorsch – p, kb
Jörg Hedtmann – dr, perc
James Morgan – b

Eintrittspreise:
Normal: 19 €, Mitglieder: 14 €, U27: 9,50 €
Online Tickets





Angela Puxi

Reinke&Herrmann

Werner Reinke & Biber Herrmann
- BlødSinn & Blues zu X-Mas -
Samstag, 07.12.2019 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Es wird ein therapeutischer Abend, wenn Hessens bekanntester Radiomoderator auf einen der renommiertesten deutschen Bluesgitarristen trifft. Radiolegende Werner Reinke präsentiert gemeinsam mit Blues-Koryphäe “Biber” Herrmann sein musikalisches Leseprogramm ‘Blödsinn und Blues’. Wer zu viel Blödsinn ertragen muss, der kriegt den Blues. Wer den Blues hat, wird sich über ein wenig Blödsinn freuen. Während Reinke unter anderem Texte von Robert Gernhardt, Pit Knorr, Heinz Erhardt oder Joachim Ringelnatz rezitiert, zelebriert “Biber” Herrmann den Blues und präsentiert Highlights aus seinem Repertoire. Reinkes Bühnenpräsenz ist einzigartig, seine Stimme unverwechselbar; sonor, sanft und dennoch energiegeladen – eben legendär. Kaum eine andere Radiostimme hat in Hessen eine ganze Generation unterhalten, mehr noch, geprägt.
Musikpoet “Biber” Herrmann zählt seit vielen Jahren zu den absoluten Blues-Größen dieses Landes. Neben seinen erfolgreichen Solotourneen begleitete er viele Jahre lang den Konzertveranstalter Fritz Rau bei dessen Vorträgen über Folk und Blues.
‘BlödSinn und Blues’ – diese Kombination verspricht einen extrem unterhaltsamen Abend auf höchstem Niveau in Wort und Musik.

Link: www.biber-herrmann.de

Genre: Lesung und Blues

Besetzung:

Werner Reinke – voc
Biber Herrmann – guit

Eintrittspreise:
Normal: 30 €, Mitglieder: 25 €, U27: 20 €
Online Tickets



Sydney Ellis & her Midnight Preachers
- Bluesikone -
Samstag, 11.01.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Sie ist eine der beliebtesten Blues-/Jazz-/ Gospelsängerinnen Europas! Sydney's Gesangskarriere begann in Los Angeles, am Tag nach ihrem 44sten Geburtstag, als sie all ihre Nerven zusammennahm und auf eine Session-Bühne kletterte.
Der Traum wurde wahr, denn von da an erblühte ihr Gesang zu einer Besessenheit für das, was Sydney ihr ‚Kulturelles Erbe’ nennt, oder ‚Afroamerikanische Folk Music’.
Der Rest der Welt nennt es Blues, Classic Jazz, Gospel, Sprituals, New Orleans Jazz & Blues, R&B, Chicago Blues, Kansas City Blues.
Egal ob es nun Blues oder Jazz genannt wird, ob es aus Chicago oder New Orleans oder anderswoher kommt… es kommt daher, woher Sydney kommt… und sie kommt immer nach Hause zurück. Ein muss für jeden Blues Fan!

Link: www.sydneyellis.com

Genre: Blues

Besetzung:
Vocals - Sydney Ellis
Piano - Ricky Cotton
Drums - Roland Weber
Tenor sax - Hugo Scholz
Bass - Doc Ellis

Eintrittspreise:
Normal: 23 €, Mitglieder: 18 €, U27: 11,50 €





 Sydney Ellis & her Midnight Preachers

Barrelhouse Jazzband

Barrelhouse Jazzband
- Bigbandjazz -
Sonntag, 26.01.2020 / 11:00 Uhr / Foyer der Neuen Stadthalle Langen



„Die Barrelhouse Jazzband, Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazz-Geschichte geschrieben“ (Fritz Rau).
Die Stadt New Orleans verlieh den Musikern der Band bereits 1968 die Ehrenbürgerwürde.
Bei uns seit 1982 ein regelmäßiger Gast mit 14 Auftritten, zuletzt 2010. Höchste Zeit für ein Revival!
Das Repertoire der Barrelhouse Jazzband reicht von den Werken der großen Meister des „schwarzen“ Jazz aus den 20er bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts
(Jelly Roll Morton, Louis Armstrong, Count Basie, Duke Ellington…) bis zu zahlreichen eigenen Kompositionen aus jüngster Zeit, umspannt also gut 100 Jahre Jazzgeschichte!

Link: www.barrelhouse-jazzband.com

Genre: Bigbandjazz
Besetzung:
Reimer von Essen - kl, as, bl
Horst Schwarz - tr, pos, voc
Frank Selten - sax, kl
Lindy Huppertsberg - kb
Christof Sänger – p
Roman Klöcker - bj, git
Michael Ehret - dr

Eintrittspreise:
Normal: 25 €, Mitglieder: 20 €, U27: 12,50 €




The Funky Family
- Faschingsjazz -
Samstag, 15.02.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Zu Fasching lassen wir es in der Ölmühle gerne mal richtig krachen und bewegen uns auch mal über die Grenzen des Jazz hinweg! Diesmal freuen wir uns über die Lokalmatadoren von der Funky Family, die ihre, mit viel Freude und Witz arrangierten, Funk-, Soul- und Disco-Dance-Klassiker der 70er, 80er und aktuelle Interpretationen bei uns präsentieren.
Die 9 Musiker aus dem Raum Frankfurt - Darmstadt - Aschaffenburg blicken auf langjährige Erfahrungen in verschieden Rock, Pop und Funkformationen zurück, und spielen musikalische Leckerbissen von Chic, Sister Sledge, Kool & the Gang bis hin zu Mother’s Finest.
Es wird ein abwechslungsreicher Abend, der beste Stimmung garantiert und die Tanzfläche garantiert nicht leer lässt!

Link: www.the-funky-family.de

Genre: Partyjazz

Besetzung:
Steph – voc
Alex – voc
Frank – voc
Thomas – tr
Joni – sax
Klemens - p, kb
Mike - git
Didi – b
Markus - dr


Eintrittspreise:
Normal: 19 €, Mitglieder: 14 €, U27: 9,50 €





The Funky Family

Jean-Philippe Bordier Quartett

Jean-Philippe Bordier Quartett
- Jazz aus Paris -
Samstag, 21.03.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



In reizvoller Besetzung mit Orgel, Vibrafon und Schlagzeug präsentiert der Pariser Gitarrist Jean-Philippe Bordier auf seinem aktuellen Album "Hipster's Alley" ausnahmslos Eigenkompositionen, die sich stilistisch an die Traditionen eines Wes Montgomery oder George Benson anlehnen und auch Rare Grooves aufnehmen. So entsteht ein frischer Mix aus Swing, Funk und Latin.

Jean-Philippe Bordier, dessen Karriere sich bereits über dreißig Jahre erstreckt, ist fester Bestandteil der Pariser Jazz-Szene. Mit Guillaume Naud konnte einer der gefragtesten Organisten der französischen Hauptstadt gewonnen werden. Er begleitet äußerst feinfühlig und hat auch als Solist Einiges zu bieten. Pascal Bivalski ist ebenfalls Bandleader eines Quartetts und hat in den vergangenen drei Jahrzehnten alles vom Duo bis zur Big Band-Besetzung erlebt. Der Vierte im Bunde, Andreas Neubauer, kommt aus Frankfurt. Mit seiner stilübergreifenden Vielseitigkeit von traditionellem Jazz über Latin bis hin zum Funk ist er als Schlagzeuger für diese Besetzung prädestiniert.
Kommen und hören!

Link:www.andreas-neubauer.de

Genre: Swing, Latinjazz

Besetzung:
Jean-Philippe Bordier - git
Guillaume Naud - org
Andreas Neubauer - dr
Pascal Bivalski – vib

Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €




Zed Mitchell Band
- 5-Oktaven Blues -
Samstag, 25.04.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Zed Mitchell ist ein musikalischer Tausendsassa. Seine 5-Oktaven umfassende Stimme macht ihn zu einem Sänger der Extraklasse. Er zählt zu den besten Gitarristen in Europa und blickt als Komponist und Songwriter auf über 20 veröffentlichte Alben zurück.
So wundert es nicht, dass Zed Mitchell bis heute mit seinem Fachwissen und seinem Gespür zu den „Most wanted“ Musikern in Deutschland zählt. Musikliebhaber, Insider und andere Künstler zählen ihn zu der Spitze der Blues- Szene und nennen seinen Namen in einem Atemzug mit Künstlern wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore oder Robert Cray. Und wer Zed Mitchell einmal mit seiner charmanten Art live erlebt hat, wer den Blues in den von ihm gespielten Noten gehört hat, der weiß auch, warum das so ist.

Treten Sie ein in die Welt eines musikalischen Ausnahmetalents.

Zed Mitchell gönnt der Seele, den Ohren und jeder Bühne eine WOW-Welle, die es unbedingt zu hören gilt. Seine Musik wird Blues-Liebhaber sehr begeistern, sie wird neuen Menschen die Liebe zum Bluesrock näherbringen, sie geht vom Ohr ins Herz und erzeugt den Drang, sie sofort wieder hören zu wollen.

Link: www.zedmitchell.com

Genre: Bluesrock

Besetzung:

Zed Mitchell – git, voc
Ted Mitchell – git, voc
Goran Vujic – b
Ulf Striker – dr

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10€





Zed Mitchell Band

ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS

ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS
- The Spirit of New Orleans -
Samstag, 16.05.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Seit nunmehr 13 Jahren mit einem stets vollen Tourplan in D-A-CH, begeistertem Publikum, eigenen Songs und einem internationalen Line-Up ist Zydeco Annie + Swamp Cats Deutschlands Aushängeschild für die Cajun und Zydecomusic Louisianas.
New Orleans, der Geburtsort von Helt Oncale, im Süden der USA direkt am Mississippi gelegen, ein wahrhaft einzigartiger Schmelztiegel verschiedener Kulturen, Kochkünsten und Musikstilen, wird noch immer als die Wiege des Jazz bezeichnet. Verbringen Sie mit uns einen unvergesslichen Abend in dieser Stadt, lassen Sie sich anstecken von Begeisterung und Lebensfreude, ergeben Sie sich der Hitze und dem Verlangen nach Mehr, wecken Sie die Sehnsucht nach Weite und Freiheit und nehmen Sie ein Stück davon mit nach Hause, ganz im Sinne des „Spirit of New Orleans“.
Kurz: Genießen Sie einen unvergesslichen Konzertabend in der Ölmühle!

Link: www.zydecoannie.de

Genre: Zydeco, Cajun

Besetzung:

Zydeco Annie acc, voc
Rolf Berger - voc, perc, git
Marco Piludu - git
Stefan Baldauf – dr, voc
Helt Oncale (New Orleans) – git, vl

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10 €




Torsten Zwingenberger und die New Orleans Shakers
- Drumming 5.1 -
Samstag, 04.07.2020 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Torsten Zwingenberger beweist mit den „New Orleans Shakers“ wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Stücke aus dem goldenen Zeitalter des Jazz stehen auf dem Programm, Stücke in denen Gefühl und einprägsame Simplizität vorherrschend sind.
Im Sinne der saftig-erotischen Konnotationen des frühen Jazz weiß der verschmitzte Klarinettist Thomas L’Etienne, dass Jazz nur dann authentisch ist, wenn er mit dem rechten Schmuddelfaktor gespielt wird. Ein bisschen Verruchtheit ist schon dabei, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt.
TZ brilliert dabei mit seiner virtuosen Schlagzeugtechnik „Drumming 5.1“ für das leicht federnde „Swing-feeling“. So wie auch jedes Jahr der Mardi Gras in New Orleans neu erlebt und gelebt wird, so spürt man bei der NOS ihre mitreißende Lust am Leben und an der Veränderung, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistern.

Link: zwingenberger.berlin


Genre: Jazz

Besetzung:

Torsten Zwingenberger – dr, perc
Thomas l’Etienne - kl, sax, voc

Jan Hendrik Ehlers- p
Oliver Karstens - kb


Eintrittspreise:
Normal: 22 €, Mitglieder: 17 €, U27: 11€





Torsten Zwingenberger und die New Orleans Shakers