MAMA SHAKERS
- Cannibal Rhythm -
Samstag, 11.Sept.2021 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



DIE Neuentdeckung des letzten Jahres: Eine ganz junge Band aus Paris, die bereits von den Medien und dem Publikum gefeiert wird!

Angela Strandberg, die ungemein temperamentvolle Frontfrau (sie erinnert an Zaz oder die junge Edith Piaf) und Trompeterin der Band hat in Paris eine Band gegründet, die ihre Liebe zum ganz alten, wilden Jazz der „Roaring Twenties“ vereint und mit jugendlichem Elan performed.
Sie spielen eine bunte Mischung aus tanzbaren Jazz- und Blues-Titeln der 20er und 30er Jahre, gewürzt mit schönen und wilden Songs aus dem Fundus des Jazz, Blues und Chanson.

Beim Nachwuchswettbewerb des Jazzfestivals in Megève/Frankreich gewannen Sie den 1. Preis der Jury und wurden vom Publikum zur beliebtesten Band des Festivals gewählt!

Ein neuer frischer Sound im alten Jazz & Blues Gewand zur Saisoneröffnung der JIL!


Link: https://de-de.facebook.com/mamashakers/

Genre: Jazz & Blues

Besetzung:
Angela Strandberg - trumpet, washboard, vocals
Hugo Proy - clarinet, vocals
Baptiste Hec - guitar, vocals
Andrea Baldoffei - banjo, vocals
Adrien Mallamaire - double bass, vocals

Eintrittspreise:
Normal: 23 €, Mitglieder: 18 €, U27: 11,50 €



Mama Shakers

Jimmy Reiter Band

JIMMY REITER BAND
- Electric-Blues –
Samstag, 09.Okt.2021 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Jede Menge Preise (German Blues Award, Schallplattenpreis, …) pflastern seit ihrer Gründung in 2011 den Weg der Jimmy Reiter Band!
Die stilistische Bandbreite reicht von urbanem elektrischen Blues zu funky R&B und Soul. Das Songmaterial aus eigener Feder wird ergänzt durch Covertitel, für die die Band tief in die Schatzkiste gegriffen hat. Zu Beginn seiner Karriere war Jimmy Reiter über zehn Jahre als Gitarrist an der Seite des US-Sängers und Harpspielers Doug Jay (Mojo Blues Band) tätig gewesen.
„Dieser Kerl ist definitiv einer der besten jungen Gitarristen der europäischen Bluesszene“, hatte das britische Magazin Blues & Rhythm bereits damals festgestellt.
Er ist bei uns in der Ölmühle um seine Version des modernen, elektrischen Großstadtblues unters Volk zu bringen, für den er sich in der Szene einen Namen gemacht hat.

Link: http://www.jimmyreiter.de

Genre: Blues

Besetzung:
Jimmy Reiter (git, voc),
Nico Dreier (keys),
Jasper Mortier (bass, backing voc),
Björn Puls (drums, backing voc)

Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €







ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS
- The Spirit of New Orleans -
Samstag, 30.10.2021 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Seit nunmehr 13 Jahren mit einem stets vollen Tourplan in D-A-CH, begeistertem Publikum, eigenen Songs und einem internationalen Line-Up ist Zydeco Annie + Swamp Cats Deutschlands Aushängeschild für die Cajun und Zydecomusic Louisianas.
New Orleans, der Geburtsort von Helt Oncale, im Süden der USA direkt am Mississippi gelegen, ein wahrhaft einzigartiger Schmelztiegel verschiedener Kulturen, Kochkünsten und Musikstilen, wird noch immer als die Wiege des Jazz bezeichnet. Verbringen Sie mit uns einen unvergesslichen Abend in dieser Stadt, lassen Sie sich anstecken von Begeisterung und Lebensfreude, ergeben Sie sich der Hitze und dem Verlangen nach Mehr, wecken Sie die Sehnsucht nach Weite und Freiheit und nehmen Sie ein Stück davon mit nach Hause, ganz im Sinne des „Spirit of New Orleans“.
Kurz: Genießen Sie einen unvergesslichen Konzertabend in der Ölmühle!

Link: http://www.zydecoannie.de

Genre: Zydeco, Cajun

Besetzung:

Zydeco Annie acc, voc
Rolf Berger - voc, perc, git
Marco Piludu - git
Stefan Baldauf – dr, voc
Helt Oncale (New Orleans) – git, vl

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10 €


ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS




Jean-Philippe Bordier Quartett

JEAN-PHILIPPE BORDIER QUARTETT
- Jazz aus Paris -
Samstag, 13.11.2021 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



In reizvoller Besetzung mit Orgel, Vibrafon und Schlagzeug präsentiert der Pariser Gitarrist Jean-Philippe Bordier auf seinem aktuellen Album "Hipster's Alley" ausnahmslos Eigenkompositionen, die sich stilistisch an die Traditionen eines Wes Montgomery oder George Benson anlehnen und auch Rare Grooves aufnehmen. So entsteht ein frischer Mix aus Swing, Funk und Latin.

Jean-Philippe Bordier, dessen Karriere sich bereits über dreißig Jahre erstreckt, ist fester Bestandteil der Pariser Jazz-Szene. Mit Guillaume Naud konnte einer der gefragtesten Organisten der französischen Hauptstadt gewonnen werden. Er begleitet äußerst feinfühlig und hat auch als Solist Einiges zu bieten. Pascal Bivalski ist ebenfalls Bandleader eines Quartetts und hat in den vergangenen drei Jahrzehnten alles vom Duo bis zur Big Band-Besetzung erlebt. Der Vierte im Bunde, Andreas Neubauer, kommt aus Frankfurt. Mit seiner stilübergreifenden Vielseitigkeit von traditionellem Jazz über Latin bis hin zum Funk ist er als Schlagzeuger für diese Besetzung prädestiniert.
Kommen und hören!

Link:Youtubelink zu Jean-Philippe Bordier Quartett

Genre: Swing, Latinjazz

Besetzung:
Jean-Philippe Bordier - git
Guillaume Naud - org
Andreas Neubauer - dr
Pascal Bivalski – vib

Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €












IGNAZ NETZER
- X-Mas Blues Gospel –
Samstag, 11.12.2021 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Der Gospel wurde in den USA nicht nur von stimmgewaltigen Chören vorgetragen, sondern auch von Solo-Interpreten. Diese Musiker nannte man „The Guitar Evangelists“, die ihre Songs allein mit Ihrer Gitarre an der Straßenecke oder in der Kirche vortrugen. In der Regel waren dies Baptistenprediger.
Für die auf Profit schielende Musikindustrie war dieses Genre nicht interessant, es ließ sich schlicht zu wenig Geld damit verdienen. Somit geriet diese Musik nahezu in Vergessenheit.
Der bekannteste Vertreter dieses Genres war Reverend Gary Davis, der in den 60er Jahren noch Joan Baez oder Bob Dylan das Gitarrenspiel lehrte.
Ignaz Netzer, mit seiner rauhen „schwarzen“ Stimme, hat einige der schönsten Songs zusammengetragen und interpretiert sie über Mikro auf Originalinstrumenten der 30er Jahre.
Das „etwas andere“ Weihnachtskonzert zum mitsingen in der Ölmühle!

Link: http://www.ignaznetzer.de

Genre: Gospel, Blues


Besetzung:
Ignaz Netzer – voc, guit

Eintrittspreise:
Normal: 17 €, Mitglieder: 12 €, U27: 8,50 €



Ignaz Netzer




Bigband Jazzclub Limburg

BIGBAND JAZZCLUB LIMBURG
- Jazz Matinée -
Sonntag, 09.01.2022 / 11:00 Uhr / Foyer der Neuen Stadthalle Langen

Unser Jazzfrühschoppen findet, wie immer, am Sonntag statt



Im Rahmen unserer lockeren Reihe, in der wir Bigbands aus dem hessischen Raum einladen, haben wir diesmal die Bigband des Jazzclub Limburg engagiert. Eine Bigband in klassischer Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone und Rhythmusgruppe) mit Sängerin Nicole Jost, die es mit ihrer bezaubernden Stimme immer wieder schafft, das Publikum zu begeistern.
1992, von einigen jazzbegeisterten Musiker aus dem Limburger Raum gegründet, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Jazz sowohl traditioneller aus auch moderner Prägung regional und überregional bekannt zu machen.
Die Leitung der Band obliegt Benjamin Steil, der als freischaffender Jazzmusiker in Köln lebt und unter anderem seit Anfang 2012 als Erster Altsaxophonist des Glen Miller Orchestra regelmäßig in ganz Europa auf Tournee ist

Link: http://www.jazzclub-limburg.de

Genre: Bigbandjazz

Besetzung:
Benjamin Steil – Bandleader, Sax
Nicole Jost – voc

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10 €










STEPHANIE LOTTERMOSER
- Saxophone Jazz –
Samstag, 22.01.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Von München aus über Paris nach Hamburg ... dort lebt die Saxofonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser seit mittlerweile knapp zwei Jahren und tourt von hier aus durch das ganze Land und darüber hinaus. Stilistisch ist sie zwischen Jazz, Soul, Funk und Pop zu Hause und hat in der Kombination aus Saxofon, Gesang und Songwriting ihre ganz eigene musikalische Sprache gefunden - mit viel Groove und viel Gefühl. Ihr zuletzt erschienenes viertes Album THIS TIME stand lange in den Jazz Charts und wurde in Paris und New York von keinem geringeren als Steve Greenwell produziert der u.a. auch mit Joss Stone arbeitet. Im Herbst 2020 erscheint ihr neues Album so dass sie für ihr erstes Gastspiel in Langen aus einem breiten Repertoire schöpfen und sowohl eine Auswahl bisheriger Veröffentlichungen als auch neue Songs mitbringen wird.

Link: http://www.stephanielottermoser.com

Genre:

Besetzung:
Stephanie Lottermoser - ts, voc
Till Sahm – keys
Lars Cölln – git
Thomas Stieger – b
Felix Lehrmann – dr

Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €







Stephanie Lottermoser




4 to the bar

4 TO THE BAR
- Jazz (still) can Dance –
Samstag, 19.02.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Drei Gentlemen und eine Lady – vier Musiker, das sind 4 to the bar. Als in den 60er-Jahren der Jazz eine kurze, aber heiße Affäre mit der südamerikanischen Tanzmusik einging, da rümpften Kritiker die Nase, dennoch war der neue Sound beim Publikum ein großer Erfolg. 4 to the bar liebt diese Musik und gibt zu Fasching bei uns in der Ölmühle eine europäische Antwort darauf.
Es wird eben nicht einfach nachgespielt, sondern mit den Elementen Bossa Nova, Samba und Jazz ganz anders interpretiert und auch neu komponiert. Alles bleibt anders, 4 to the bar ist immer live. Jazz can dance, behauptet dieses Quartett und liefert den Beweis seit 1990 bei jedem Konzert und bestimmt auch bei unserem Faschingskonzert.
Link: http://www.4tothebar.de

Genre: Party - Jazz

Besetzung:
Andreas Stroh – voc, kb
Josanne Thomas – voc, perc
Jan Härterich - p
Robert Kopp- dr


Eintrittspreise:
Normal: 21 €, Mitglieder: 16 €, U27: 10,50 €











FAST EDDY’S BLUE BAND
- Blues –
Samstag, 12.03.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Fast Eddy´s Blue Band wurde 1990 von dem in London geborenen Bluesrock-Sänger Eddy Wilkinson ”The Voice from London” gegründet. Ihr unverwechselbarer Stil wird geprägt von mitreißendem, dynamischen Blues und Rock mit leichten Elementen aus Soul und Funk. Getragen von Eddys unverwechselbarer und ausdrucksstarker Stimme – Blues, der aus der Seele kommt – und seinem Bühnenauftritt ist jede Show ein Feuerwerk aus Humor, Leidenschaft und musikalischer Power.
Der Stil der Band wird maßgeblich beeinflusst von Größen wie B.B. King / Stevie Ray Vaughan / Muddy Waters/ Jimmy Reed usw.
Die Band blickt seit ihrer Gründung auf unzählige Auftritte bei Internationalen Blues & Jazz Festivals zurück, z.B. dem Montreux Jazz Festival. Ein Muß für jeden Blues-Fan!

Link: http://www.fasteddysblueband.de

Genre: Blues

Besetzung:
Eddy Wilkinson – voc, git, harp
Janni Petsos – git, voc
Uwe Jesdinsky - b
Tilo Stutz - dr

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10 €



Fast Eddiy's Blue Band








Vano Bamberger Band

VANO BAMBERGER & BAND
- Feiner deutscher Sinti –
Samstag, 09.04.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Beim Sinti-Jazz gibt es zwei Konstanten. Zum einen basiert die Musik auf dem genialen Gitarristen Django Reinhardt, der vor 80 Jahren das Genre mit seinem Quintett vom „Hot Club de France“ im Jazz etabliert hat. Zum anderen wird das musikalische Erbe gern innerhalb der Familien weitergetragen.
Diese beiden festen Größen prägen den Auftritt von Vano Bamberger und seiner Band. Denn im Grunde ist das seit zehn Jahren ein reines Familienunternehmen. Vater Vano und Sohn Donani sind an der Sologitarre absolut ebenbürtig, und Terrangi Bamberger, der Bruder Vanos, sorgt für das rhythmische Fundament. Komplett wird die Formation durch den fulminanten Prager Bassisten Antonin Sturma. Deutscher Sinti-Jazz vom Feinsten!

Link: http://www.maeker-tours.de/artists/vbb/vbbank.htm

Genre: Sinti-Jazz

Besetzung:
Vano Bamberger - Solo-Gitarre
Donani Bamberger - Solo-Gitarre
Terrangi Bamberger - Rhythmus-Gitarre
Antonin Sturma - Kontrabass

Eintrittspreise:
Normal: 23 €, Mitglieder: 18 €, U27: 11,50 €






INTERNATIONAL CAJUN TRIO
- Südstaatenmusik –
Samstag, 14.05.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle



Nicht nur die Besetzung des Trios ist international, auch die musikalische Reise, die Yannick Monot, Akkordeonist aus der Bretagne, Helt Oncale, Fiddler aus New Orleans und Biber Herrmann, Gitarrist aus dem deutschen Rhein-Main-Delta, unternehmen, führt durch allerlei Herren Länder.
Ihre Leidenschaft indes ist der „Cajun“, die lebensfrohe Musik der kanadisch-französischen Einwanderer, in den Sumpfgebieten Louisianas.
Die drei musikalischen Weltenbummler machen immer wieder kleine Ausflüge zu verwandten Musik-Richtungen. So kann man in ihrem Repertoire auch französiche Chansons, Pre-War Blues, Country – Swing Bluegrass und Mardi Grass – Rhythmen finden. Traditionelle wie auch eigene Stücke vereinen sich beim „ICT“ zu einem musikalischen Cocktail, der während des Abends mit humorvollen Geschichten und interessanten Anekdoten angereichert wird.

Link: http://www.international-cajun-trio.de

Genre: Cajun

Besetzung:
Yannick Monot – voc, acc
Helt Oncale – git, bj, g
Biber Herrmann - git

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10 €



International Cajun Trio







Zed Mitchell Band

ZED MITCHELL BAND
- 5-Oktaven Blues -
Samstag, 11.06.2022 / 20:30 Uhr / Alte Ölmühle


Zed Mitchell ist ein musikalischer Tausendsassa. Seine 5-Oktaven umfassende Stimme macht ihn zu einem Sänger der Extraklasse. Er zählt zu den besten Gitarristen in Europa und blickt als Komponist und Songwriter auf über 20 veröffentlichte Alben zurück.
So wundert es nicht, dass Zed Mitchell bis heute mit seinem Fachwissen und seinem Gespür zu den „Most wanted“ Musikern in Deutschland zählt. Musikliebhaber, Insider und andere Künstler zählen ihn zu der Spitze der Blues- Szene und nennen seinen Namen in einem Atemzug mit Künstlern wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore oder Robert Cray. Und wer Zed Mitchell einmal mit seiner charmanten Art live erlebt hat, wer den Blues in den von ihm gespielten Noten gehört hat, der weiß auch, warum das so ist.

Treten Sie ein in die Welt eines musikalischen Ausnahmetalents.

Zed Mitchell gönnt der Seele, den Ohren und jeder Bühne eine WOW-Welle, die es unbedingt zu hören gilt. Seine Musik wird Blues-Liebhaber sehr begeistern, sie wird neuen Menschen die Liebe zum Bluesrock näherbringen, sie geht vom Ohr ins Herz und erzeugt den Drang, sie sofort wieder hören zu wollen.

Link: http://www.zedmitchell.com

Genre: Bluesrock

Besetzung:

Zed Mitchell – git, voc
Ted Mitchell – git, voc
Goran Vujic – b
Ulf Striker – dr

Eintrittspreise:
Normal: 20 €, Mitglieder: 15 €, U27: 10€